home   |  zahnersatz  |  parodontitis  |  professionelle zahnreinigung  |  laser fluoreszenz diagnostik  |  digitales röntgen  |  funktionsanalyse funktionstherapie  |  zahnfüllungen  |  endodontie wurzelkanalbehandlung  |  kinderzahnheilkunde  |  implantologie  |  operation |   recall-system nachsorge  |  ästhetische zahnheilkunde   |  intraorale kamera  |  behandlung unter vollnarkose

 

Funktionsanalyse und –therapie
 

 

Zahnarzt Bergheim - Niederaußem Koeln Implantat

Ärger und Stress können auch im Kiefer und Kopfbereich mitunter starke Beschwerden auslösen, die ohne kompetente Hilfe nicht durchbrochen werden können. Redewendungen wie „Beiß die Zähne zusammen“ weisen bereits auf die immense Bedeutung des Kauorgans hin. Im Kieferbereich kommt es zusätzlich durch Kieferregulierung, Zahnersatz, Parodontitis und Füllungen zu einer immer größer werdenden Beanspruchung der natürlichen Anpassungsfähigkeit der beteiligten weichen und festen Gewebe in der gesamten Kopfregion.

 

 
Zahnarzt Bergheim - Niederaußem Koeln Implantat

 

Die Muskulatur verspannt sich bzw. schmerzt, Zähne werden empfindlich und nutzen sich stärker ab, die Kiefergelenke beginnen zu knacken bzw. zu schmerzen. Die Symptomliste kann bis zu Kopf-, Schulter- und Nackenschmerzen und Ohrgeräuschen (Tinnitus) reichen. Man spricht in diesem Fall von einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD).

 


Folgende Faktoren können „CMD“ begünstigen:

  schlecht sitzender oder neuer Zahnersatz
  Haltungsstörungen z.B. durch Wirbelsäulenverkrümmungen oder Beinlängendifferenzen
  Unfälle
  Psychische Probleme

Eine spezielle zahnärztliche klinische und instrumentelle Funktionsanalyse kann die Diagnose „CMD“ stellen und eine gezielte Behandlung einleiten. Um die Kiefergelenke und Zähne zu entlasten und die beteiligte Muskulatur zu entspannen, stehen verschiedene Aufbiss-Schienen, physikalische Therapien, Physiotherapie und weitere Verfahren zur Verfügung.

In vielen Fällen müssen spezialisierte Ärzte und Therapeuten aus mehreren Fachrichtungen hinzugezogen werden, um den Patienten wirkungsvoll helfen zu können.

Funktionsanalytische Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenversicherungen nicht bezuschusst.